Skip to main content
SPZ Frankfurt Mitte - Fachbereiche

Physiotherapie

Indikationen

  • Cerebralparese, Dystonie, Ataxie
  • Umschriebene motorische Entwicklungsverzögerung/-störung
  • Muskelerkrankungen
  • Schluckstörungen
  • Spezielle neurologische Erkrankungen wie Plexusparese, Spina bifida
  • Haltungsstörungen, Haltungsasymmetrien
  • Muskuläre Hypotonie (u.a. bei Syndromen) oder Hypertonie (habitueller Spitzfuß)
  • Kontrakturen, Knochendeformitäten (u.a. Osteogenesis imperfecta), Skoliose
SPZ Frankfurt Mitte - Fachbereiche

Physiotherapie

Indikation
  • Cerebralparese, Dystonie, Ataxie
  • Umschriebene motorische Entwicklungsverzögerung/-störung
  • Muskelerkrankungen
  • Schluckstörungen
  • Spezielle neurologische Erkrankungen wie Plexusparese, Spina bifida
  • Haltungsstörungen, Haltungsasymmetrien
  • Muskuläre Hypotonie (u.a. bei Syndromen) oder Hypertonie (habitueller Spitzfuß)
  • Kontrakturen, Knochendeformitäten (u.a. Osteogenesis imperfecta), Skoliose

Diagnostik

  • Erfassung der Mobilität im Alltag nach ICF
  • Ausführliche Beobachtung der Spontan- und Reaktivmotorik
  • Überprüfung motorischer Meilensteine und motorischer Funktion (Gross Motor Function Measure GMFM-66, General Movement Analyse)
  • Muskelstatus (Kraftgrad nach CIDD)
  • Gelenkstatus (Winkelangaben nach der Neutral-Null-Methode)
  • Videobasierte Ganganalyse
  • General Movement Analyse

Therapie & Beratung

In der Physiotherapie im SPZ werden einerseits die natürlichen, physiologischen Reaktionen des Organismus (z.B. Muskelaufbau und Steigerung des Stoffwechsels) angeregt, um damit eine verbesserte Funktionsweise des Organismus zu erreichen. Andererseits wird motorisches Lernen angeleitet, um im sich Alltag, angepasst an die eignen Möglichkeiten, selbstbestimmt zu bewegen und zu positionieren. Je nach Grunderkrankung und Entwicklungsalter geht es um Dinge wie das aufrechte Sitzen, Krabbeln, Laufen oder Ballspielen.

Zur Erreichung von gemeinsam festgelegten Mobilitätszielen des Kindes im Alltag erfolgt eine Eltern- und Kindberatung bezüglich geeigneter Maßnahmen. Neben einer Physiotherapie im SPZ oder der Praxis erfolgt eine Anleitung zu förderlichen Alltagsaktivitäten (Schwimmen, Schaukeln, Klettern, Balancieren, Ballspiele) und Sportangeboten (KLETTtherapie, Rollitraining, Rollitennis). Diese wird durch eine Beratung zur Anpassung des Umfelds (Lagerungskissen, Handläufe, Hilfsgriffe, Pflegebett, höhenverstellbarer Tisch) ergänzt.

In der Physiotherapie im SPZ kommen das Bobath-Konzept, die Vojta-Therapie, das Konzept nach Castillo Morales (ORT & NET), die dreidimensionale Fußtherapie nach Zukunft-Huber, Faszienmassage und Dehnungen zur Anwendung.

Spezielle Angebote:

  • Physiotherapie im Wasser
  • Physiotherapeutische Babysprechstunde
  • Vibrationstherapie mit dem Galileo-Gerät
  • Neuro-orthopädische Sprechstunde

In Zusammenarbeit mit Firmen der Orthopädietechnik führen wir eine Hilfsmittelanpassung nach QVO (qualifizierte Verordnung) der DGSPJ (Fuß-Orthesen, Unterschenkelorthesen, Stehgerät, Therapiestuhl, Gehtrainer, dynamische GPS-soft Orthese, Spio-Orthese, WalkAide, L-300 Go Fußhebersystem, Laufrad, Rollstuhl, Rehabuggy) für Ihr Kind durch.

Sozialpädiatrisches Zentrum Frankfurt Mitte

Eine Einrichtung des
Theobald-Christ-Straße 16
60316 Frankfurt am Main

Sozialpädiatrisches Zentrum
Frankfurt Mitte

Eine Einrichtung des

Theobald-Christ-Straße 16
60316 Frankfurt am Main